Pressebereich

 

Pressesprecher

 

"Willkommen im Pressebereich auf der Netzseite der NPD. Hier finden Sie alle Pressemitteilungen, Kontaktmöglichkeiten und sonstige Informationen rund um die Pressearbeit der NPD.
Gern können Sie sich mit Ihren Anfragen an mich wenden."

Klaus Beier
Pressesprecher

Kontakt:
Telefon (Festnetz): 030/650 110
Telefon (Mobil): 0171/4604194
E-Mail: presse@npd.de

Pressemitteilungen

 

Die nächste Klatsche für die Etablierten ist vorprogrammiert Der Bundestag hat mit großer Mehrheit für einen Antrag von CDU und SPD gestimmt, wonach Parteien, die darauf ausgerichtet sind, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beseitigen, von der staatlichen Parteienfinanzierung ausgeschlossen sind. Nach dem bereits im Januar dieses Jahres gescheiterten Verbotsverfahren gegen die NPD, bei dem sich

NPD-Europaabgeordneter Udo Voigt fordert Verschärfung der EU-Asylrichtlinie Im Schnitt begehen islamistische Terroristen alle 19 Tage einen Terroranschlag in Europa. Nie war die Gefahr größer, Opfer sogenannter Gefährder zu werden. Bereits zu Beginn der Flüchtlingskrise im Jahr 2015 warnten syrische und libysche Behörden, dass der Zustrom junger Männer nach Europa insbesondere auch von potentiellen Terroristen zur

„Kanzler-Akte“ und US-Drohneneinsätze: Zwei brisante Anfragen an die Kommission Udo Voigt legt nach. Nachdem der deutsche NPD-Europaabgeordnete kürzlich in einer Anfrage an die EU-Kommission die fehlende Souveränität der Bundesrepublik Deutschland thematisiert hatte, reichte er jetzt zwei weitere brisante Anfragen ein, um die EU-Bürokratie zu klärenden Stellungnahmen zu Grundfragen der europäischen Ordnung zu veranlassen. Zum einen

Pressebilder

Die Verwendung dieser Fotos in Web- und Printmedien ist für die journalistische Berichterstattung über die Nationaldemokratische Partei Deutschlands - NPD unter der Nennung "Foto: NPD" honorarfrei gestattet. Jede andere Art der Verwendung bedarf der Zustimmung der NPD. Die Bilder dürfen nicht für satirische oder diffamierende Zwecke verwendet werden.

 

Parteilogo

Die Verwendung dieser Logos in Web- und Printmedien ist für die journalistische Berichterstattung über die Nationaldemokratische Partei Deutschlands unter der Nennung "Logo NPD" honorarfrei gestattet. Jede andere Art der Verwendung bedarf der Zustimmung der NPD Presseabteilung.

 

Das Logo der NPD

Das Logo der Jungen Nationaldemokraten - JN

OBEN