Europapolitik

Die NPD schaffte im Mai 2014 erstmals in 50 Jahren Parteigeschichte auch den sprung in das Europäische Parlament. Vertreten wird sie dort vom langjährigen Parteivorsitzenden Udo Voigt. Dieses ergebnis kann man mit einigem Recht als "historisch" bezeichnen. Immerhin gab es seit 1994, als die letzten verbliebenen Republikaner wieder aus dem Europaparlament ausschieden, keine patriotischen Europaabgeordneten mehr. Etwa 1/5 der Sitze der aktuellen Legislaturperiode ging am 25. Mai an nationale bzw. EU-kritische Parteien.

Kontakt
Telefon (Festnetz): 030/600 335 72
E-Mail: europabuero@npd.de
Im Netz: www.udovoigt.de

Aktuelles aus dem EU-Parlament

Mehr erfahren +17 Januar 2019 Von Karl Richter in Europa, Pressemitteilungen

Scheinheilige europäische „Werte“

Europaabgeordnete aus drei Ländern fordern Freilassung Horst Mahlers Der Fall des unter unmenschlichen Bedingungen in der JVA Brandenburg inhaftierten Dissidenten Horst Mahler (82), der wegen „falscher“ Meinungsäußerungen zu insgesamt zwölf Jahren Haft verurteilt wurde, beschäftigte jetzt einmal mehr das Straßburger Europaparlament. Den Anlaß dafür bot die gestrige Debatte über ein neues Propgandaprogramm der EU, das
Mehr erfahren +15 Januar 2019 Von NPD Netzredaktion in Europa

EU treibt Gender-Irrsinn auf die Spitze

Im EU-Parlament soll künftig nur noch in „Gendergerechter“ Sprache gesprochen werden dürfen. Selbst dass Gericht der Euriopäischen Union musste die linken Abgeordneten, die solchen Unsinn fordern, bereits in die Schranken weisen. Für diese natürlich kein Grund zu Abkehr. Im Gegenteil, dass Urteil des Gerichtes soll ignoriert werden.
Mehr erfahren +08 Januar 2019 Von Karl Richter in Europa, Pressemitteilungen

Europawahl 2019: Ja zur Festung Europa – Ja zur NPD!

Wahlkampfauftaktveranstaltung der NPD im hessischen Büdingen In viereinhalb Monaten, am 26. Mai, wird es ernst – dann entscheidet sich, ob die NPD auch im nächsten Europaparlament wieder vertreten ist oder nicht. Die politischen Rahmenbedingungen werden von Tag zu Tag besser, den Eurokraten laufen von Lissabon bis Lodz die Wähler in hellen Scharen weg. Das ist

DS-TV

Zu Gast in Straßburg: Udo Voigt (NPD) für Deutschland in Europa

Seit 2014 gehört Udo Voigt als Vertreter der NPD dem Europäischen Parlament an und setzt sich dort konsequent für deutsche Interessen und ein freies Europa ein. DS-TV hat den früheren Parteivorsitzenden der Nationaldemokraten in Straßburg besucht, einen Tag lang begleitet und natürlich auch zu seiner Arbeit befragt. Wir zeigen, wie Udo Voigt, unterstützt von einer kompetenten Mannschaft, seinen reichhaltige politische Erfahrung in die Parlamentsarbeit einbringt und sich gemeinsam mit seinen Mitstreitern von der Alliance for Peace and Freedom (APF), die mittlerweile als sogenannte "Europapartei" anerkannt wurde, auf europäischer Ebene für die Sache der Völker einsetzt. Mit Udo Voigt werden NPD und APF durch einen engagierten Streiter für nationale Identität und ein Europa der Vaterländer vertreten - und zwar genau dort, wo es den herrschenden politischen Kräften in der EU am meisten wehtut, nämlich im Zentrum ihrer Macht.

RSS Verfolgen Sie die Arbeit der NPD im Europaparlament

Aktuelle Redebeiträge von Udo Voigt im Plenum

OBEN

HALT!!!

Hast Du bereits deine Unterstützungsunterschrift geleistet?

Um bei der Europawahl auf dem Stimmzettel stehen zu können brauchen wir Deine Unterstützung. Am besten gleich das notwendige Formblatt ausfüllen!

 

Zum Formblatt    |    Wahlkampfspende